BuiltWithNOF
Dr.v.Knoblauch zu Hatzbach

Wählen Sie Liste 1

 

Knoblauch

 

 

 

 

 

 

Lebenslauf

Dr. med. Gottfried v. Knoblauch zu Hatzbach

 verheiratet, 2 Kinder

Nach Medizinstudium an der Philipps-Universität Marburg/Lahn

01/1975              Approbation

Ärztliche Tätigkeit, Weiterbildung, Fortbildung, Qualifikationen

1975              Medizinalassistent Chirurgie, Pathologie, Innere Medizin

10/1975              Promotion, Dissertation: Zyklothymie und bildnerischer   Ausdruck

31.12.1980               Facharzt f. Innere Medizin

                                            Vortrags- und Schulungstätigkeit über Prävention und   

                                           Früherkennung von Krankheiten und

                                           Raucher- und Suchtprävention mit Schulklassen

                                            im Auftrag der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für

                                           Gesundheitserziehung

07 - 09/1982            Assistent Neurologische Reha-Klinik, Wicker-Kliniken Bad Wildungen.

Seit 10/ 1982            niedergelassen als Vertragsarzt  in eigener Praxis

                                 In fachärztlich internistischer Versorgung

                                 Palliativmedizin, ambulante Hospizarbeit.

                                Arbeitsmedizinische Fachkunde

                                 Ärztliches Qualitätsmanagement

                                  EFQM-Assessor

 03/2006                QEP-Trainer, Mitautor Qualitätsmanagement Innere Medizin

Berufs- und standespolitisches Engagemen

seit 1996                 Delegierter Landesärztekammer Hessen und

seit 2000                 Mitglied des Präsidiums der Landesärztekammer Hessen.

                               Präsidiumsbeauftragter Palliativmedizin

                                 Facharbeitsgruppe „Innere Medizin“ bei der LÄKH im Rahmen    der Krankenhausbedarfsplanung Hessen 2005

                                  Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Carl-

                                  Oelemann-Schule in Bad Nauheim.  Duale überbetriebliche

                                  Ausbildung von Arzthelferinnen, seit 2007 Vorsitzender.                           

Im Weiteren:

                                  Stellvertretender Vorsitzender des Weiterbildungsausschusses

                                  stellvertretender Vorsitzender Landesverband Hessen im BDI

                                  Mitglied des Vorstandes im Berufsverband Deutscher Internisten                    

                                 Vorsitzender GFB –Gemeinschaft Fachärztlicher    

                                  Berufsverbände- Landesgruppe Hessen

                                  Mitarbeit am Leitlinienclearing im Ärztlichen Zentrum für             

                                 Qualität in der Medizin –„ÄZQ“

                                   Mitglied der Abgeordnetenversammlung der Kassenärztlichen  Vereinigung Hessen          

                                  4 Jahre Schulelternbeirat Grundschule und stellvertretendes          

                                  Mitglied im Kreiselternbeirat, in dieser Zeit Mitinitiator und      

                                  Durchführung einer Studie über „Sicherheit und Gewalt auf dem   Schulweg“

  

Stadtallendorf, 15.03.20008                            

[Fachärzte Hessen] [Wahlaufruf] [Kandidaten] [Dr.v.Knoblauch zu Hatzbach] [Dr.Klaus König] [Prof.Alexandra Henneberg] [Frank-R.Zimmeck] [Dr.Klaus-Wolfgang Richter] [Dr.Neni S.Krückeberg] [Prof.Finke] [Dr.Zürner] [Dr.S.Trittmacher] [Dr.Sabine Dominik] [Dr.Edgar Pinkowski] [Christine Hidas] [Dr.Klaus Heckmann] [Dr.Winfried Schultheis] [Prof.Manuela Koch] [Dr.Wilfried Thiel] [Prof.Uwe Wagner] [Dr.Detlef Oldenburg] [Dr.Walter Frisch] [Dr.Michael Weidenfeld] [Dr.Michael Repschläger] [Dr.Wolfgang Tacke] [Dr.Gerd Rauch]